Montag, 31. Oktober 2011

Ich bins...

...der Kochlöffel!




Schon vor Monaten wurden ich und meine Geschwister in die ganze weite Welt verstreut. Ausgesetzt. Von einer Tochter eines gewissen Arthur. Bis nach China hats einige von den meinigen verschlagen, hab ich gelesen. Manmanman...
Zu meinen Geschwistern hab ich gar keinen Kontakt mehr. Auseinandergerissen wurden wir!!!!


Mich hats nach Sachsen verschlagen. Zu Frau Kampi.
Und die hat mir allerhand zugemutet. 

Arthurs Tochter hat ja ein paar Bedingungen dran geknüpft, wenn man mich beherbergen will.
Fotos will sie haben. Von mir.
Erst aussetzen und dann schauen, was aus den Kleinen geworden ist. Das nenn ich Mutterliebe! Und wenn es geht, die Guten wieder zurückhaben wollen!!!

Fotos!!! Aber nicht einfach nur von mir.


Neeeneeeeneee...ein bisschen tricky sollte es schon sein. 


Mit ner berühmten Persönlichkeit soll ich fotografiert werden. Töööö...

so stehts bei AT: 
"Eine prominente Person muss mit dem Löffel posieren. Prominent bedeutet, allgemein bekannt. Im Zweifel entscheidet die Jury über den Grad der Prominenz"



Wo bitte schön soll denn mitten in der sächsischen Provinz ein Promi auftauchen? Da müsste Frau Kampi dann eher in Bad Schandau im Elbsandstein-Gebirge wohnen. Da waren wenigstens Promis
Oder in Radebeul. Da kanns schon mal passieren, dass du Tom Hanks im DDR-Museum begegnest.
Aber hier, mitten in der Pampa?



Also hat mich meine neue Mama einfach in die Handtasche gepackt und ist nach Hamburg mit mir gefahren. Zu nem Weibertreffen!!!! Was soll ich da bloß?
Naja gut, in HH soll sich ja die ein oder andere berühmte Persönlichkeit rumtreiben. 


Ich dachte da bevorzugt an Udo Lindenberg. Der wohnt ja als Dauergast im "Atlantic". Da bin ich auch mit den verrückten Weibern vorbei gefahren. Aber die haben sich nicht reingetraut. Menno! Dieser wilde Typ, das wärs gewesen. Genau meine Wellenlänge. 


Aber was mir Frau Kampi dann angetan hat, glaubt ihr nicht! Die hat doch echt die Frechheit besessen, mich vor dem Ohnsorg-Theater Heidi Kabel in die Hand zu drücken!
Heidi Kabel!!!!

Berühmt ist die ja. Aber schon tot!!!!

Die spinnt doch, meine Frau Kampi.
Guckt euch doch mal das Foto an. Das kann doch niemals in die Wertung. Was sollen denn die Leute denken.



Wir sind dann noch ein wenig durch Hamburg gestreift...die verrückten Hühner, Frau Kampi und ich. Aber keine Promis zu finden. Nirgendwo.



Obwohl...
Da gabs dann doch noch eine Gelegenheit. Aber den als Promi bezeichnen? Gut, kennen tut ihn jeder. In Wikipedia steht er sicher auch. Und leben tut er ja auch noch.
Aber...
Promi?

Würd ja sagen, ich bewerb mich da doch eher mit DEM Foto in der Kategorie "Löffel in einer ungewöhnlichen Situation die nichts mit Kochen zu tun hat".

bei AT liest sich das so:
"Der Löffel muss in einer für ihn völlig untypischen verrückten Situation fotografiert werden. Losgelöst von allem, was mit Essen zu tun hat"
 
Passt doch eher, oder?



Bisschen peinlich ist mir das jetzt aber schon. Ich hoffe, das Bild wird nicht in der Presse veröffentlicht.




Irgendwann bin ich wieder in der dunklen Handtasche verschwunden und hab gar nicht gemerkt, dass ich von Hamburg wieder zurück in die Pampa gefahren bin.
Und von da wurde ich weiter geschleppt.


Das nächste mal, als ich das Licht gesehen hab, wurde ich auf einem Platz in die Höhe gehalten. Um mich drum lauter Menschen, die mit dem Kopf schütteln.


Wo war ich denn jetzt gelandet?
Ich hörte Wortfetzen...Flammekuche...Baeckeoffe...


Strasbourger Münster und ich

Was das denn? Wo bin ich?

Irgendwann dämmerts mir. Als ich die vielen Souvenirstände mit den Störchen sehe. 
Elsass...STRASBOURG!
Das war ja die dritte Bedingung die gestellt wurde. Ich soll an einem berühmten Ort fotografiert werden.


Bei AT liest sich das so:
"Der Löffel muss an einem weltbekannten Ort fotografiert werden. Die Definition für weltbekannt bedeutet in diesem Fall mindestens ein Eintrag bei Wikipedia"

STRASBOURG!
Da wollte ich schon immer mal hin. Da kann man gut essen! Hab ich jedenfalls so nebenbei mitgekriegt. Sehen tu ich ja nix in der Handtasche. Aber hören...und riechen. 
Und in der Stadt riecht es gut. Glaubt mir! Wer noch nicht da war, muss unbedingt mal hin. 
Da gibts außer dem Münster noch viel mehr schöne Gebäude zu sehen. Hab mich ja kurz umschauen können, als Herr und Frau Kampi mich vor den vielen Leuten verzweifelt in die Höhe gehalten haben, um ein Foto zu machen.


Leider war mein Aufenthalt in dem hübschen Städtchen nur von kurzer Dauer. Ein wenig Wehmut schwang mit, als ich zu Hause in der sächsischen Provinz wieder ausspannen durfte.

Aber da wusste ich noch nicht, warum mir eine kurze Zeit der Ruhe gegönnt wurde.
Ich sollte groß rauskommen. Beziehungsweise sollte ich hoch hinaus kommen! Und zwar ganz hoch hinaus!!!


Seit ich in Sachsen bei meiner neuen Familie bin, hab ich schon ein wenig mitbekommen, dass meine Kampis (ich nenne sie jetzt so, da ich sie schon ein wenig in mein Löffel-Herz geschlossen hab) eine Vorliebe für gutes Essen haben. Und dass sie die Berge lieben. Besonders die Südtiroler.

Aber, das ich so hoch darf wusste ich nicht!  Piz Boe...3152m...


Wahr wohl ne ganz schöne Schnauferei bis meine Kampis da oben waren. Aber die Aussicht! Gigantisch.
Da siehst du die gegenüber liegenden Gipfel.  Platt- und Langkofel


ich auf dem Höhepunkt des Sellastocks

Dir liegt die Welt zu Füßen. Einfach nur genial!!!! 
Ich bin froh, dass ich so hoch hinauf mitgenommen worden bin. Und ich durfte da oben auch ein klein wenig vom Wein nippeln! Schmeckt ja noch mal so gut, wenn du da ganz oben bist!



Und nun?
Einsendeschluss...

Ich war an Orten, wo ich nie hinwollte...nie hingekommen wäre...nie mehr so hinkomme.


Hallo Arthurs Tochter!!!
Ich möchte gerne weiter in der Welt rumreisen! Ich möchte Gipfel erklimmen.
Ich möchte Menschen kennenlernen, die ich bis jetzt noch nicht kannte.
Ich möchte in Situationen gebracht werden, in denen ich eigentlich einen roten Kopf bekomme.


Ich, der Löffel, möchte einfach weiter in der Welt unterwegs sein, Geschichten erleben dürfen und weiter meine Sicht der Dinge erklären dürfen.


Liebe ARTHURS TOCHTER...lass mich weitermachen. Schreib ein Buch über die Geschichten deiner Löffel!!!
Ich möchte nicht in den Tiefen einer Damenhandtasche versauern! BITTE!!!!!!!!

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Das ist so putzig mit dem Löffel, so viele sind nun an so schönen Plätzen wie an deinem.

Ich hab auch noch einen, einen einen ...

mein Ideentopf hat gesagt…

Hallo Sandra
ganz toll hast du deinen Löffel präsentiert und aus seiner Sicht geschrieben. Habe geschmunzelt und ... es hat mich nicht mal sonderlich erstaunt, daß du ihn auch bis nach Südtirol geschleppt hast. Kenn ich doch inzwischen deine Liebe für unser schönes Landl. Und den Sellastock hab ich gestern auch vom Ritten aus fotografiert. LG Siglinde

Susanne Denkmann, susanne@denkmann.de hat gesagt…

Ganz toll! Sehr schön geschrieben! Herrlich erfrischend!

Alice hat gesagt…

Wunderbar! Ich liebe die ganzen Löffelgeschichten schon jetzt und die Idee, dass AT ein Buch darüberschreiben soll, finde ich großartig!

Gruß von Lu dem Löffel :D

Marion P. hat gesagt…

Lieber Löffel!
Ruh' Dich ein wenig aus, die nächsten Abenteuer warten schon: Eines Tages wirst Du den Kölner Dom erklimmen, im Rhein schwimmen, die Eifel erkunden... und wer Heidi Kabel kennt, kann am Willy Millowitsch-Denkmal nicht vorbei!

Klärchen Kompott hat gesagt…

...noch ein Löffel der in der Handtasche reist...
Schöne Grüße von Löffelken und Klärchen Kompott

Schnuppschnuess hat gesagt…

Und gerade heute habe ich nach diesem "Hammerfoto" gesucht - wie toll, ich fürchte, er ist und bleibt mein Favorit! Und wie schön der Kleine gewachsen ist bei Frau Kampis guter Kost. Bravo!

Barafra hat gesagt…

Hihihi, ich lach mich krumm :-D So eine nette Geschichte, da müsste AT wirklich eine Geschichtensammlung herausgeben.

Liebe Grüße mit dem Kochlöffe von Barbara

Arthurs Tochter hat gesagt…

Liebe Sandra, das ist schon ziemlich unglaublich, was der Löffel bei und mit Dir erlebt hat! Vielen Dank für Deine enthusiastische Teilnahme!

...Frau Kampi... hat gesagt…

Die Löffelidee war aber auch absolut grandios...Danke Arthurs Tochter!

ilse hat gesagt…

was für ein lustiger un-abgehobener Blog! gerade entdeckt, dank dem Löffel (des Löffels? Hilfe!!)

...Frau Kampi... hat gesagt…

Oh, danke liebe Ilse für dein Kompliment. Ja so ein Löffel kann echt verbinden...und pfeif auf Grammatik!

coriandre hat gesagt…

Lieber Löffel
Vielleicht verschlägt es Dich mal in die Schweiz?
Mir hat es den Atem verschlagen ob Deiner Abenteuer - echt!
Danke, dass Du uns daran hast teilhaben lassen!

Schnuppschnuess hat gesagt…

JAAAAA!!!! Mein Favorit - ich wußte es, juhu! Herzlichen Glückwunsch, liebe Frau Kampi. Und natürlich bleibt dieses peinliche Foto absolut geheim. Nur für den kleinen Kreis. Versteht sich. Es ist so genial!

Irene hat gesagt…

Was für ein herzerfrischender Beitrag, ich kam aus dem Schmunzeln nicht heraus. Danke genau dafür ...

...Frau Kampi... hat gesagt…

@coriandre,
in die Schweiz? Ja warum denn nicht. Ist ja nicht weit weg vom Bodensee. Da müsste ich mal wieder hin. Hab noch mindestens einen Besuch offen bei einem ganz lieben Menschen

@Schnuppschnüss,
du wusstest es? ich hab niemals nicht dran geglaubt, um so mehr freu ich mich ja.

@Irene,
es freut mich, wenn ich dich zum schmunzeln bringe.

moorlicht hat gesagt…

Super, was der Löffel alles von der Welt gesehen hat. :) Ich kenne die Löffelgeschichten ja noch nicht lange, aber wenn ein Buch rauskäme. Das würde bei mir eine Heimat finden :)
und vielleicht findet ja nächstes Jahr auch ein Löffel bei mir ein Zuhause ;)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Moorlicht...sag AT bescheid und du bekommst bestimmt einen. Dann bist du im nächsten Jahr auch mit dabei...
Und ich weiß aus gut unterrichteten Kreisen, dass es wohl ein Buch über Bloggeschichten geben wird. Nächstes Jahr oder so. Ob allerdings die Löffelgeschichten dabei sind, weiß ich nicht.