Dienstag, 24. September 2013

...die Reste müssen weg...

Der Urlaub rückte also näher und es waren noch Reste im Kühlschrank. Etwas vom Bratkürbis und dem Kartoffelstampf. Zwei Zucchini, ein paar Kartoffeln, ein Stück frischer Hokkaido.
Und Herr Kampi hatte im Wald einen Steinpilz und ein paar Pfifferlinge gefunden.

Irgendwie wollte ich alles noch verarbeiten und gleichzeitig aber auch dem Junior was gutes tun. Er "schreit" ständig nach Fleisch. Vielleicht liegts daran, dass seine Gehirnzellen Nahrung benötigen. In den nächsten Wochen beginnt er sein Physik-Studium.

So bin ich schnell zur Fleischerei gehopst und hab ein Schweinefilet gekauft und in Medaillons geschnitten. Die brauchte ich in der Pfanne nur anbraten und durchziehen lassen. Ohne Schischi.

Den frischen Kürbis und die Kartoffeln hab ich grob gerieben. Dazu kamen die Reste vom Bratkürbis und der Kartoffelstampf.
Eier waren nicht mehr im Haus, also habe ich zur Bindung des Teiges etwas Stärke zugegeben.
In einer Pfanne portionsweise Küchlein von beiden Seiten anbraten und im Ofen garziehen lassen.

Ich liebe gebratene Zucchini. Einfach in Scheiben geschnitten, in einer Pfanne sanft gebraten mit Knoblauch...herrlich. Genau das passt zu den Küchlein.

Die Pilze brauchten ebenso wenig Schischi. Braten, würzen...fertig.

Jetzt musste nur noch ein frischer Dipp dazu sein. Joghurt mit einem Löffel Frischkäse, etwas Olivenöl, Kräuter (Sauerampfer, Schnittlauch, Petersilie, Rucola...) und Knoblauch. Salz.

Sieht doch gut aus, oder?













Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Das sieht wieder traumhaft aus, wie eigentlich fast immer bei Dir. Beim Lesen zerging mir die Kombination fast schon auf der Zunge, klasse!

Ja, Männer in dem Alter haben immer Appetit auf Fleisch. Und Steinpilze gibt's bei uns noch keine, werde in ein paar Tagen mal wieder suchen gehen.

lieberlecker hat gesagt…

Na wie ein Resteessen schauts nicht aus ... sondern sehr gut :-)
Liebe Grüsse aus Zürich,
Andy

C. K. hat gesagt…

Ja, sieht lecker aus, aber was ist Bratkürbis? Ich Butter Nut oder Hokaido, die verarbeite ich immer nur zu aller möglichen Suppe.
LG, Christiane

Heike hat gesagt…

So müssen Reste aussehen! :)

...Frau Kampi... hat gesagt…

leider waren das wohl auch die einzigen Steinpilze in diesem Jahr :-(

...Frau Kampi... hat gesagt…

Danke...auch Resteessen dürfen gut aussehen. Vor allem, wenn sie schmecken :-)

...Frau Kampi... hat gesagt…

Brate ihn doch einfach mal wie Bratkartoffeln, das ist oberlecker!

...Frau Kampi... hat gesagt…

:-D