Mittwoch, 4. Dezember 2013

...ich packe meinen Koffer...

...und ich packe hinein:

  • meine Lieblingsmesser, weil ich mich an sie gewöhnt habe und nur mit ihnen wirklich gut schneiden kann
  • meinen Wetzstahl, um meine Lieblinge immer wieder nachzuschärfen
  • eine feine Reibe
  • diverse Alcoholica
  • Gewürze, Kräuter, Knoblauch, Linsen und sonstiges Gedöns
  • eine Schürze
  • ein Hemd für die Küche
  • bequeme Schuhe
  • ein paar sonstige Klamotten und was man so braucht

Ich nehme meinen Koffer, setz mich in die Bahn und lande nach einer Fahrt durch das graue nebelige Sachsen in Thüringen.

Dort steige ich in ein Auto, werde quer durch Deutschland, durch Schnee, Nebel und Regen gefahren...und bin in Gündelbach...


Keine Angst! Ich wurde nicht entführt!
Ich bin da freiwillig hingefahren! Nicht, um mich beim Kochen zu messen, damit der Beste ermittelt wird.
Sondern um gemeinsam zu kochen. Anderen über die Schulter zu schauen. Zu lernen. Anderen zur Seite zu stehen. Zu helfen. Den eigenen Koch-Horizont zu erweitern. Zu scheitern...aufzustehen.

Und unheimlich viel Spaß zu haben.

Tja! Und dann steh ich in der Küche. Ein Rezept im Kopf, ein Stück Lachs auf dem Brett und ein paar Linsen im Topf.

Es gibt lecker Essen! Von allen anderen. Viele Gänge hab ich vor mir. Alle unbeschreiblich...Lecker.

Und dann komm ich. Ich hab gesagt, ich koche. Lachs! Und hatte doch nicht wirklich keinen Plan.

Egal, ich fang an. Ich scheitere!!!! Aber sowas von! Meine Linsen brennen an. Aber so richtig!
Weg damit! Und neu angesetzt!
Ich scheitere erneut, weil der Geschmack nicht passt.

Ich könnt heulen. Muss ich aber nicht. Mein Frust wird mir angesehen. Ich werde getröstet. Beraten. Aufgefangen.

Ich gewinne Land! Ich werde kreativ beim Kochen...beim anrichten sowieso.

Ich freu mich! Mein Teller sieht für mich zufriedenstellend aus. Geschmacklich könnte ich die Kurve gekriegt haben...zumindest hab ich das Gefühl.


Fotos by Heike von Au


Ich bin fertig!!! Vollkommen!

...und ich schau in die Gesichter von Freunden. Die mein Gericht nicht verreißen. Die zwar kritisch, aber nicht vernichtend urteilen. Die mich loben. Weil ihnen die Idee meines Gerichts gefällt.

Und jede Kritik sauge ich auf! Weil sie nicht böse gemeint ist. Weil sie berechtigt ist..mich weiter bringt...und mich glücklich macht.

Weil...weil ich das Segel rumreißen konnte. Passt!!!!!!!
 




Und hier eine kleine Fotoschau der anderen Gerichte (Fotos by Heike von Au):

Speckknödelsalat
 
Amuse bouche von Erdäpfel und Steak

 





Oktopussalat


gedämpfte Mmangoldröllchen asiatisch

Lachs mit Meerrettich





Crostini mit Blauschimmel und Birne

Spinat mit Ei

Ananas-Chili-Pannacotta mit Garnelen-Ceviche

Kohlroulade vom Kaninchen mit Port-Äpfeln und Petersilienwurzelpü

Rehrücken aus dem Rauch mit Linsen

Lammkrone Aligot Ratatouille


Avocado-Eis Florentiner Praline

geplankter Blutapfel mit Meerretticheis und Rote-Bete-Flummi

Hier könnt ihr auch die Berichte der anderen lesen:

Obers trifft Sahne

Doc.Evas Kochlatein

Gourmetbüdchen

Kommentare:

Marion Prosenz hat gesagt…

Mein Mädchen, ich hätt's so gern probiert..... und ich denke an mein Püree und an Nussbutter... Arnsgrün... Und wie du versucht hast, mein Zeugs zu retten :) Ich will jetzt diese Linsen probieren! .+

pe. hat gesagt…

Genau so ist es bei "uns"- und ich freu mich schon auf das nächste mal :) Man lernt eben nie aus ;)

Su Franklin hat gesagt…

Ach Du Liebe .... wir gern hätt ich Euch jetzt bei mir! War wie immer der HAMMER! Danke für die schöne Präsentation :)
Bussi
Sanne

Axel Hörig hat gesagt…

geplankter Blutapfel.. das hab ich noch nie gehört.DAS würde ich gerne probieren. Weia
Axel

Eva (Deichrunners Küche) hat gesagt…

Toll geschrieben - man liest aus jeder Zeile heraus, dass ihr schöne gemeinsame Tage hattet, Tage unter Freunden! :-)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@M.M.,
die Linsen und alles andere würde ich soooooo gerne für dich noch einmal kochen. Noch lieber hätte ich dich dabei gehabt. Du hast einfach gefehlt. Aber nächstes mal sind wir wieder vollzählig!!!!
@Pe,
"bei uns"...schön. Wie nach Hause kommen. Ich freu mich auch aufs nächste Mal.
@Sanne,
ich kann dir nur danken. Für die Organisation des ganzen Events! Ohne dich gäbs das alles nicht!!!!!!
@Axel,
ich hatte das bis dahni auch noch nicht gehört. Aber es war Hammer. Ich wünschte, ich könnte es dir beschreiben...aber das würde dem, was es war nicht gerecht.
@Eva,
ja...es waren Tag(e) mit Freunden. Ich zehre immer noch davon