Donnerstag, 19. April 2012

ICH und ugly...püüüü!

Es gibt mal wieder ein neues Event. Bei Heike. Ugly Food. Eigentlich nicht wirklich als Event geplant, hat das ganze von sich aus Fahrt aufgenommen. Und dass, obwohl ja keiner von uns sowas kocht.

Ugly...scheiße schlecht gekocht, doof auf dem Teller, blöd fotografiert, grottig im Geschmack...

Kann mir ja nicht passieren. Niemals.

ICH...die nach Hamburg fährt und sich da mit 4 anderen Bloggern trifft um ein Menü zu kochen.
ICH...die dadurch total inspiriert und voller Ideen zurückkommt.
ICH...die eine Idee aufgreift mit dem Anspruch, dass kann ich besser auch.

Püüüü...ICH und ugly!

Ich also zum Herrn Kampi: Hol mal Forelle! Oder Lachsforelle!
Er so: Geht auch Schleie?

Ich so: Klar! Ich zauber was draus!
Er so: Freu mich!
Ich so: Musst du aber filetieren! Und ohne Haut will ich sie auch.
Er so: Konnteste doch vorher sagen, das geht doch nicht.
Ich so: Mir egal! Ich will filetiert und ohne Haut.  Diskussion beendet!!!

Und dann hab ich das Malheur auf der Arbeitsplatte. Gräten ziehen ist nicht. Gut, dann bleiben die eben drin und das Fischfleisch wird eben so plattiert.

Shrimps hab ich angetaut. Geschält und den Darm rausgepuhlt.
Ich bin hochmotiviert.
Also wird das Getier mit Sahne zu einer Farce püriert und mit Salz und Zitronenabrieb gewürzt.
Ich bin so motiviert und mutig, dass ich sogar koste.


Rote Bete hab ich in der Folie gegart. Gehäutet...ohne Handschuh!
Ich bin immer noch motiviert!
Die roten Knollen in hauchdünne Scheiben gehobelt und mit Salz, Zucker und ein klitzeklein bisschen Weißweinessig mariniert.

Jetzt die flachen Fischteile salzen, die Farce aufstreichen, die dünnen Scheibchen drauf...



Hochmotiviert rolle ich das Ganze in Haushaltsfolie. Die Röllchen sind perfekt. Noch Alufolie drumherum. Das wird toll!


Ich schwebe fast durch mein Kochloch. Die Sauce macht sich so nebenbei.
Aus dem Fond der Abschnitte und Schalen des grünen Spargels. Bisschen Schalotte, Weißwein...alles reduzieren. Kräuterbutter, Bärlauch. Würzen, aufmixen, fertig. So der Plan.

Nebenbei ein Risotto. Spargelrisotto!
Was bin ich gut!
Die Spargelstiele fein würfeln und mit dem Reis rühren, rühren rühren. Natürlich mit links. Mit der rechten Hand muss ich ja die Spargelspitzen in der Pfanne schwenken, die ich zuvor mit Salz und Zucker ne Weile mariniert hab.


Das Wasser im großen Topf kocht. Also die Röllchen rein!
Kann mich mal jemand an den Füßen festhalten? Sonst schweb ich unter der Decke...ich bin gut!
Links rühren, rechts schwenken, Alles easy und entspannt. Zwischendrin mal wechseln, sonst wirds ja langweilig.
Auch mal in den Topf mit den Röllchen im Wasser schauen, soll ja ziehen, nicht kochen.

KREISCH! Das Wasser ist doch leicht rot...oder?
Noch mal hinschauen. DAS WASSER IST ROT!
Was denn jetzt? Sollten die Röllchen aufgegangen sein? Kann doch wohl nicht wahr sein. Ich kann das doch!
Ich mach doch Semmelknödel auch immer so. Noch nie ist mir ne Rolle irgendwie geplatzt oder ausgelaufen. Warum jetzt?

Da muss ich jetzt durch.
In die Sauce Bärlauch geben und nochmals pürieren. Durch ein Sieb geben und mit Kräuterbutter binden und aufschäumen.

Anrichten!!!!
Risotto auf den Teller. Die Spargelspitzen. Die Sauce.

Die Röllchen aus der Silberhaut pellen. MIST! Alles rosa innendrin.
Da hilft es auch nichts, das Ganze schön schräg aufzuschneiden und hübsch auf dem Teller zu drapieren. Die Kresse reißt es auch nicht mehr raus. Rosa Fisch geht gar nicht! Niemals nicht!


Wenigstens ist ein Stück der zweiten Rolle nicht ganz so durchgefärbt. Aber ugly siehts trotzdem aus.



Aber wenigstens hats geschmeckt...

Kommentare:

Heike hat gesagt…

Moment, kann nicht Schreiben, zuviel Lachtränen in den Augen!
Krass, dass du dich da rangewagt hast. Haben wir doch in HH genau gesehen, wie aufwendig das war :)

...Frau Kampi... hat gesagt…

Heike, ich konnte einfach nicht anders. Wenn diese doofen Rollen kein Wasser gezogen hätten, dann wäre alles toll gewesen. Ich hab ja die Vermutung, dass es daran lag, dass ich anfangs den Deckel auf dem Topf hatte und das Wasser evtl. gekocht hat, oder der Druck das Wasser in die Rollen gepresst hat.

Anonym hat gesagt…

Sieht doch gar nicht soo schlecht aus....und ein dickes Lob gibts für die Schleie - ein super Fisch, aber Leider mit massig Y-Gräten (und ich denke die piekten Deine Folie durch) Hoffe deine Rote Beete war duch ;) @Heike: Jetzt muss ich auch lachen :))) LG Micha aus Bärlin

Wilde Henne hat gesagt…

Auweia Frau Kampi, das sieht irgendwie aus wie frisch operiert... *lospruuust*

Ich hab schon wieder sonen doofen Lachanfall. Kennst Du das? Du willst eigentlich ernst aus der Wäsche gucken, aber von unten steigt so ne blöde Lache auf, bahnt sich den Weg vom Zwerchfell nach oben, in der Kehle versucht man dann nochmals von oben Gegendruck zu geben und irgendwann geht's nicht mehr. Ab da schhüttelts einen nur noch. Sorry, so ging es mir jetzt grad eben. Und nun kann ich nicht mehr aufhören... *gröööhl*

Barafra hat gesagt…

Ich finde sie auch so rosa toll, stell dir bei rosa Fisch einfach einen (rotgewordenen ;-)) Lachs vor ... Die Geschichte drumherum wunderbar erzählt, musste auch sehr schmunzeln!

Liebe Grüße von Barbara

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Micha,
die Gräten warens nicht, die waren zu weich, um die Folie durchzupieken.
Die Bete hatte ich weichgegart und noch etwas mariniert. Dadurch war sie nicht so erdig. Wie gesagt, der Geschmack war echt gut. Vielleicht versuch ichs irgendwann nochmal.
@Wilde Henne,
so ging es mir heute morgen, als ich den Post vor Veröffentlichung nochmal kontrolliert hab.

Freut mich, wenn es euch gefällt ;-)

Irene Thut-Bangerter hat gesagt…

*grins* das zu lesen ist ja ein Aufsteller heute morgen :)
und meine Mittlere guckt in den Bildschrim und fragt was denn das rosa Dings sei, ich Fisch, also Mami wir wollen das nächste mal auch so schönen Fisch :)
Ha ich schickt sie zur dir ;)
Grüessli
Irene

Karin hat gesagt…

was gibt es tolleres als so einen Blogbeitrag am Morgen, da ist der Tag gerettet und ich habe ein Lächeln im Gesicht :-) danke für deinen tollen Bericht und ich finde es garnicht soo schlimm... wenn es geschmeckt hat :-)
liebe Grüße Karin

Cami W hat gesagt…

Ich lach mich kaputt :)Die zweite Rolle hat aber ein Platz ins Kochbuch bei Uwe verdient.L.G aus HH, Cami

lieberlecker hat gesagt…

Achtung Frau Kampi,
mit unseren Lachtränen fliesst dann das Rot noch in die Sauce und dann hast Du den Salat ... lach!
Danke für den tollen und sehr lustigen Blog,
Andy

lapetitecuisine hat gesagt…

Kreisch! Oh Gott, lach mich schlapp!!!! Ach, das kennen wir doch alle, so Tage gibt's. Wunderbar geschrieben! Herzliche Grüße Susanne

Die Muh hat gesagt…

Rosa Fisch???? Wie kuuuuuuuhhhhhhl :) *muhhuf ganz weit nach oben*

Michael hat gesagt…

Schönes Rezept. Vielen Dank

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Irene,
drück deine Kleine mal von mir. Ich freu mich über solche Komplimente ganz besonders!

@Karin,
grins!

@Cami,
naja Kochbuch-tauglich ist das ja nicht. Vielleicht sollte das dann eher im "Kochbuch für Stümper" veröffentlicht werden

@Andy,
freut mich, wenn ich auch mit etwas nicht gelungenen begeistern kann.

@Susanne,
danke!

@Muh,
ja! Rosa Fisch...man gönnt sich ja sonst nix!

@Michael,
bitte ;-)