Mittwoch, 16. März 2011

Immer noch kein Fleisch!

So, eine Woche haben wir jetzt schon durchgehalten.

Aber was heißt denn hier durchgehalten? Es hat uns doch nichts gefehlt. Wir haben jeden Tag gut gegessen. Und der junior hat seinen Wurstkonsum auch etwas eingeschränkt. Im Moment ist sein liebster Brotaufstrich frisch gerührte Kräuterbutter.
Ich hab heute sogar den ersten Bärlauch gekauft. Das hat mich ganz besonders gefreut. Die Verkäuferin in meinem Gemüseladen des Vertrauens wusste auch gleich, was wir kaufen würden. War ihr doch schon im letzten Jahr meine Leidenschaft für das Kräutlein aufgefallen...

In letzter Zeit sind meine Posts ganz schön lang. Ist euch das auch schon aufgefallen? Also AT hats schon bemerkt und mir das auch gleich mal aufs Brot geschmiert. Naja, zumindest sind meine Posttitel kürzer als ihre!

Aber sie hat ja eigentlich recht. Ich neige dazu, immer öfter in großem Umfang vom eigentlichen Thema abzuschweifen. Dann brauche ich meist einen weiteren Bogen, um zum Punkt zu kommen. So heute auch schon wieder, merk ich.

Denn ich wollte ja eigentlich berichten, was so aus den Resten im Kühlschrank noch geworden ist.
Was da noch wären:
  • noch ein Becher von dem "Ziegen"-Frischkäse (wo kommt der denn noch her?)
  • eine Zucchini
  • den Rest einer Mangoldstaude
  • Ruccola
  • die vorgekochten Nudelplatten
  • ein Stück Pecorino, noch nicht zu fest
  • ein paar Schlucke süße Bio-Sahne
  • zwei dürre Lauchzwiebeln
Was machen wir denn da draus?

Na klaro! Lasagne!!!
Und ne ganz fixe noch dazu:

Den Mangold ganz fein schneiden, die Zucchini ohne Kerngehäuse ebenfalls. In einer Pfanne anbraten, ganz diszipliniert nacheinander. Erst die kleingeschnittenen Mangoldstiele, dann die Zucchiniwürfel und die feingeschnittenen Mangoldblätter, etwas Knoblauch dazu, abkühlen lassen. Den Frischkäse unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nebenbei werden dann noch ein paar Pinienkerne in der Pfanne goldgelb.




Eine Auflaufform ausbuttern und die Nudelplatten einlegen.


Etwas Gemüsemischung drauf. Ruccola drauf.


Dann etwas geriebenen Parmesan und Pecorino, dann wieder Nudeln, Gemüse, Ruccola, Käse, dann wieder Nudeln. Obenauf wieder Käse und die paar Löffelchen Sahne. Und ab damit in den vorgeheizten Ofen, bis der Käse geschmolzen und die Oberfläche goldgelb ist.

Und da ich dann auch noch eine Schale braune Champignons gekauft hatte, hab ich noch ne schnelle Pilzsoße dazu gemacht. Pilze in Achtel schneiden, in der Pfanne anbraten, Knoblauch und Lauchzwiebeln hinein. Mit Pimenton de la vera würzen, mit Portwein ablöschen und etwas Hühnerbrühe dazu, salzen. Zum Servieren mit Butter binden.


Und das hat uns geschmeckt.
Der Herr Kampi scheint sich gerade so richtig dran zu gewöhnen, dass fleischlos auch gleich lecker bedeutet.Beim Einkauf heute in der Metro wollte er erst in die Fleischabteilung einfliegen, bemerkte aber dann so am Rande, dass wir ja gerade kein Fleisch essen.

Wenn das so weiter geht... dann hab ich am Ende der Fastenzeit noch so viele Ideen, die ich noch nicht verkocht und verbloggt habe.

Kommentare:

Peter hat gesagt…

Die Lasagne sieht toll aus. Trotzdem habe ich mich noch nicht zu einer fleischlosen Küche überreden können. Vielleicht nächstes Jahr ;-)!

magdalena hat gesagt…

mmhh klingt wunderbar.. werd ich wohl demnächst mal ausprobieren :)
lass dir wunderschöne grüße da!

Design Elements hat gesagt…

sieht Klasse aus...und mit Ruccola. Ich liebe italienische Küche. lg

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Peter,
es ist gar nicht wirklich so schwer. Und ich hab auch irgendwie im Moment nicht das Bedürfnis danach. Hab für morgen einen Gockel geplant, weil so eng will ich es ja nun nicht sehen. Ich weiß aber noch nicht, ob ich davon überhaupt was esse.
@Magdalena,
es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt.
@Design Elements,
ob das so italienisch ist, weiß ich gar nicht. ist einfach so aus dem bauch entstanden. Aber ein bisschen italophil ist es schon angehaucht, da gebe ich dir recht.

Suse hat gesagt…

Hoppala, war ich so lange nicht da oder hast du auch ein neues Blogoutfit? Oder ist die Farbe passend zum derzeitigen Motto gewählt?
In jedem Fall schön frühlingshaft, sowohl das Outfit als auch das Essen