Freitag, 18. Juni 2010

...Frau Kampi trifft keine Schuld!!!

Nachdem ich ja gestern eher die unkomplizierte Küche praktiziert habe, möchte der Herr Kampi aber auch mal wieder etwas "Anspruchsvolleres".
Und um das zu unterstreichen und damit der Frau Kampi so gar nicht langweilig in der Küche wird, hat er in der Metro eben auch einen Rotbarsch erstanden. Er hat erst gar nicht auf mich gehört. Wollte ich doch so gern aus ihm einen verantwortungsvollen Verbraucher machen. Noch vor Tagen haben wir miteinander gesprochen, dass wir nicht unbedingt zur Überfischung der Weltmeere beitragen wollen. Das heißt, keinen Rotbarsch mehr, keinen Heilbutt, keine Seezunge...
Aber vor der Auslage in der Metro hatte er alle seine guten Vorsätze vergessen.

Na gut, ich kann es schon verstehen. Hatten wir doch so viele Jahre keinerlei Möglichkeit hier in der tiefsten sächsischen Provinz eine annähernd vernünftige Qualität an Frischfisch zu bekommen. Das heißt für den Herrn Kampi, dass dann ja auch andere am Verschwinden der Fische aus den Ozeanen schuld sein müssten. Er hätte sie ja schließlich nicht kaufen können.
Und jetzt, da er im Besitz einer Metro-Karte ist, ist sein erster und wichtigster Gang zur Frischfischtheke. Und da kann ich ihn überhaupt nicht bremsen. Wenn es nach ihm gänge, würde er von allem etwas mitnehmen.

Da bleibt mir nun nichts anderes übrig, als dem armen Tier wenigsten einen würdigen Abgang zu bereiten.


Aus gelben und grünen Zucchini - ohne das Kerngehäuse, Schalottenstreifen, roter Paprika, Chili und Knoblauch hab ich eine mediterrane Gemüsepfanne gebraten. Zum Würzen hab ich Rosmarin, Thymian und ein paar eingelegte Sardellen dazgegeben. Das ganze hab ich schön knackig belassen, so wie es der Herr Kampi am liebsten hat.
In der Zwischenzeit hab ich ein paar PELLKARTOFFELN gekocht, welche ich nach dem Pellen zu einem Stampf mit Olivenöl verwandelt habe. Der war mir aber noch ein wenig zu farb- und geschmacklos. Und da der Herr Kampi sich Zeit ließ, nach Hause zu kommen, hab ich aus einer kleinen Handvoll Basilikum mit Olivenöl und Pinienkernen ein Würzöl gemixt, dessen Hälfte ich unter den Stampf gemischt hab.

Den Fisch hatte der Herr Kampi schon am frühen Vormittag filetiert.( Er kann es  sich leisten, seiner Arbeit ab und an mal fernzubleiben, vor allem wenn es ums Essen geht. Da  wird eben andermal länger gearbeitet.)
Den hab ich mit Salz und Pfeffer gewürzt und in Pancetta eingewickelt. Bei mittlerer Hitze durften ihm dann in der Pfanne ein paar Zweige Thymian und Rosmarin beiwohnen. 
 Auf dem Teller hab ich dann das Pürree kunstvoll zu Nocken geformt und mit dem Gemüse und dem Fisch angerichtet. Und drumherum einfach das restliche Würzöl geträufelt.




Das war einem Sonntag Samstagessen ebenbürtig. Aber dafür fällt diesen Sonntag das Mittagessen aus. Ganz sicher. Fast.

Kommentare:

Arthurs Tochter hat gesagt…

Also, ich würde ja gerne. Aber ICH kann zu dieser Nummer gar nichts sagen. Is klar, gell?!

Peter hat gesagt…

Ich kann Herrn Kampi da schon verstehen. Wenn ich in der Metro die Frischfischtheke sehe, klappt bei mir auch der Verstand weg.;-)
Ich könnte mich in das Eis setzen und die Fische aufkaufen. Das ist so was von lecker. Leider bleibt dabei die Vernunft auf der Strecke. Bei diesem "Feiertagsessen" wäre ich auch gern dabei gewesen.

Toni hat gesagt…

AHA! Und ich dachte jetzt gerade, Du hättest die Niederlage gegen Serbien zu verantworten. Dann ist's ja nicht so schlimm ;o)

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Gefaellt mir alles sehr, bin richtig neugierig wie Pancetta und Fisch miteinander auskommen. Sowas kannte ich bis jetzt nicht!

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Sehr schönes Gericht! Was man aus Kartoffelpüree alles machen kann! Zum Thema Fisch habe ich mal gelesen, dass man schon Fisch essen darf. Halt nicht mehr 1 x pro Woche, wie so lange verkündet, sondern nur mehr 1 x pro Monat, damit man nicht zur Überfischung beiträgt. Sozusagen habt ihr dieses Monat gehabt:)))

Arthurs Tochter hat gesagt…

@Jutta Lorbeerkrone:
Das ist ´ne klasse Kombi, die zwei verstehen sich sehr gut! Ich habe in meinem Blog Fischgerichte mit Coppa und auch mit Chorizo kombiniert, da kannst Du gerne mal schauen.

@TFaK: also entweder auf die Gesundheit achten, oder auf die Weltmeere, gell?
:)

Karin hat gesagt…

Ja, Ja...... die Fischtheke in der Metro ....
da könnte ich auch Geschichten dazu schreiben,mit dem Herrn des Hauses als Hauptdarsteller :-)
Das war bestimmt ein sehr leckeres Essen, ich wäre wohl gerne dabei gewesen !