Freitag, 18. Februar 2011

MOF-Salat

...was bitte ist denn MOF-Salat?

Den kennt ihr alle! Den hat jeder Food-Blogger doch mindestens einmal schon gepostet!

Ich noch nicht! Bis jetzt!
Heute war mir einfach mal dananch. Weil heute Freitag ist. Und mein Gemüse-Händler wieder auf dem Markt steht. Und mein Hühnerdealer.
Also nehme ich heute mit:
1Knolle Fenchel, 1Blutorange und eine Hühnerbrust (für mich heute mal ohne Haut)

Zu Hause angekommen mache ich mich an den Salat:
Die Fenchelknolle fein hobeln, die Orange schälen, ebenso eine Mandarine und in feine Scheiben schneiden und alles in eine flache Schüssel geben. Mit Himbeeressig, etwas Öl, Salz und Zucker würzen.


In der Zwischenzeit dann etwas Reis kochen.


Die Hühnerbrust mit zerstoßenem Wildpfeffer und Fleur de sel würzen und in französischer Salzbutter, in der schon etwas Knoblauch, Rosmarin und Lorbeer gezogen hat, ganz sanft braten. Mit der Butter den fertigen Reis würzen und auflockern.

Und weils so schnell ging und so lecker war, gibts auch heute kein Foto vom fertigen Teller!

Kommentare:

magdalena hat gesagt…

hallo sandra, mhhh also der salat klingt lecker. den muss ich ganz umbedingt bald ausprobieren :)
wünsche dir ein schönes wochenende!
liebste grüße!

Toni hat gesagt…

Was bitte ist MOF? Aber Fenchel mit Blutorange und Hühnchenbrust nehm ich :)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Magdalena,
der liest sich nicht nur lecker, sondern schmeckt auch so! Und ist schnell gemacht, hat viel Vitamine und ist kalorienarm! Aber gerade das letztere hast du ja gar nicht nötig!
@Toni,
M(andarine)-O(range)-F(enchel)!

Sylvia hat gesagt…

Also ich hab den auch noch nicht gepostet... Wird wohl auch Zeit! ;-) Aber klingt verdammt lecker!

Suse hat gesagt…

Wenn Fenchel so fein gehobelt ist, mag ich ihn auch gern, vor allem mit der Fruchtnote der Orange.
In der OFO-Variante schmeckt der Salat übrigens auch sehr gut.