Donnerstag, 3. Februar 2011

GEGENDARSTELLUNG

Am 01.02.2011 wurde in unten erwähntem Food- Blog

Täglich Freude am Kochen

mit diesem Satz:

 Viele Leute haben am Sonntag die Ruhe und die Muse, sich beim Kochen so richtig gehen zu lassen,     wie Sandra von in Frau Kampis Küche. Da sie, ihrer Aussage nach, häufig den "Sonntagsbraten" postet, hatte ich die Vorstellung, dass bei Kampis oft Fleisch gegessen wird.

die Behauptung aufgestellt, dass in der Familie Kampi überwiegend nur Fleisch auf die Teller kommt.

Diese Behauptung ist schlichtweg falsch.

Desweiteren behauptet diese Person:



Mit unten aufgeführtem Wortlaut, bei den Kampis gebe es (fast) nur Fisch:

Im Gegensatz zu Dir denke ich immer, bei Kampis gibt es viel Fisch. Da sieht man mal wieder wie das ist mit der subjektiven Wahrnehmung. ;)

Auch diese Behauptung ist nur bedingt richtig.
Es könnte hier das Bild entstehen, dass die Frau Kampi ihre Familie zu einseitig ernährt.

Dieses möchte Frau Kampi im folgenden richtig stellen:

Bei den vergangenen 87 veröffentlichten Posts gab es genau 12 mal Fleisch, 13 mal Fisch, 6 mal Geflügel, 5 mal Pasta und genau 19 mal ging es sogar ganz ohne Fleisch, wobei da durchaus auch mal etwas Fleischbrühe oder Wurst dabeigewesen sein könnte.

Ihr seht, ganz so einseitig ernähren sich die Kampis dann doch nicht. Und da ja auch Astrid ein wenig recht hat, gibt es heute mal wieder was mit Fisch.

Da wir gestern fürs Geschäft einkaufen waren und die Metro faktisch vis a vis liegt, sind wir gleich dort eingeflogen. Und wie immer ziehts den Herrn Kampi als erstes zur Fischtheke.

Und da musste doch glatt ein Rotbarsch mit. (die sahen aber auch frisch aus)
Ich hab ja eigentlich diese Woche nicht soviel Zeit zum kochen. Ein Messeauftritt steht an. Aber ein gutes Mittagessen muss schon sein. Und Fisch geht da ja bekanntlich recht fix.

Also gab es:
gebratenen Rotbarsch mit einem warmen Chorizo-Linsen-Salat
Linsen sind immer eine unkomplizierte Beilage. Ich finde auch, dass sie sehr gut mit Fisch harmonieren.


Ich habe schöne schwäbische Linsen ohne Salz weichgekocht und abgegossen. Ein paar rote Linsen, der Farbe wegen, ebenfalls.
Ein Stück Chorizo hab ich in Streifen geschnitten, in der Pfanne sanft angebraten und wieder heraus genommen. In derselben Pfanne dann zwei Schalotten -fein gewürfelt- angeschwitzt und mit Weißwein abgelöscht. Zur Würze hab ich ein paar Zweige Thymian und etwas Knoblauch zugefügt.

In einer zweiten Pfanne habe ich etwas Olivenöl mit Knobi und Kräutern aromatisiert und dann den Fisch nach dem salzen und pfeffern eingelegt und sanft gebraten.


Die Linsen zu den Schalotten in die Pfanne geben, die gebratene Chorizo dazu und mit etwas Chiliöl und Balsamico-Reduktion beträufelt servieren.


Oh, ich höre einen Aufschrei! BALSAMICO-REDUKTION!

Ja genau Balsamico-Reduktion. Ich mach sie selber nach einem Rezept von A.Herrmann. Und ich finde, dass die Süße ganz super zu den Linsen und dem Fisch passt.



Ein paar Weißbrotscheiben, in der Pfanne geröstet, gabs noch dazu. Wobei die aber überhaupt nicht nötig gewesen wären.

Und jetzt könnt ihr euch euer Urteil selber bilden!

Kommentare:

Arthurs Tochter hat gesagt…

Gewonnen!
:)
Und ich habe ja auch "fast" geschrieben, nicht "immer"!
Balsamico zu Linsen ist doch toll, wer sollte da aufschreien? Ein, wie ich finde, "no go" sind doch lediglich diese minderwertigen Reduktionen von irgendwas in Plastikflaschen, mit denen dann wilde Verzierungen auf Speisen und Tellern im wahrsten Sinne des Wortes "angerichtet" werden!

Ich geh jetzt mal zurück zu mir und bilanziere auch mal. :))

Mein Metrobesuch steht für morgen an, mal sehen, was ich mir mitbringe...

Gourmet-Büdchen hat gesagt…

ich hätte ja lieber hier mal wieder was mit Fleisch gesehen, dann wäre Fisch- und Fleischgleichstand ;-)
Nee, war nur Spaß, ich mag auch gerne Linsen und Fisch, am Libesten sogar wenn er geräuchert ist.

Juliane hat gesagt…

Hihi, ja, man hat´s nicht leicht als Foodblogger ;-)

Sieht sehr gut aus!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Ich mag auch beides und ich mache die Reduktion auch selbst. Warum kochst Du die Linsen ohne Salz? Ich finde, sie schmecken besser, wenn sie mit etwas Salz gekocht werden.

Alex [Chef Hansen] hat gesagt…

Huch! Diese Linsen hatte ich neulich auch in der Hand. Mach ich vielleicht mal, wenn ich den ganzen Kohl verdaut habe. Bei meiner Arbeit ist auch so´n Metro quasi vis a vis - aber ich hab da keinen Zutritt :( Kennen wir uns eigentlich? ;-)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Astrid,
ja diese wilde umsichgespritze mit der billigen Balsamico-"Reduktion" ist ne richtige Unsitte geworden. So kann man doch keinen schlecht angerichteten teller aufhübschen!
Bin gespannt, was du aus der Metro mit nach Hause schleppst:)
@Gourmet-Büdchen,
Linsen und Räucherfisch sind wirklich ein toller Klassiker. Das mag ich auch gerne.
@Juliane,ja man macht schon einiges mit. Aber Spaß machen tut es trotzdem.
@FdgG,
ich koch sie eigentlich immer ohne Salz. Hab ich mir so angewöhnt. Und da ich sie hinterher ja immer irgendwie anmache, glaub ich macht das keinen großen Unterschied.
Die Linsen haben mir sehr gut geschmeckt. Vielleicht probier ichs das nächste Mal mit Salz.
@Alex,
jetzt ist Winter. Und da gibts nunmal Kohl und Linsen, basta! Wieso lassen die dich inne Metro nicht rein? Warste frech?
Und was verstehst du unter kennen? Soll ich dich etwa in die Metro einschleusen? Nee, geht nicht! Ich kenn auch nur jemanden, der mich mitnimmt! ;-)

Margit Kunzke hat gesagt…

Linsen und Fisch finde ich sehr gut.
Linsen und Chorizo auch. Chorizo und Fisch nicht so, denn Chorizo hat einen sehr starken Eigengeschmack, der den zarten Geschmack des Fisches erschlagen kann....;-)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Margit,
ich finde das nicht so gravierend. Man muss nur auf die Mengenverhältnisse achten. Astrid hat auch ein Schweinenetz um Seeteufelbäckchen gewickelt. Wenn es nicht zu dick ist, kann sowas den Geschmack gut unterstreichen. Bei mir war es auf jeden Fall so.

Arthurs Tochter hat gesagt…

@Margit:
Einspruch Euer Ehren!
Ich möchte natürlich keinesfalls Deine Chorizo-Kompetenz bezweifeln, aber sie passt sogar sehr gut zum Fisch! Ich habe im Blog ein Rezept mit Steinbeisser und Chorizo, das war ganz himmlisch und heute mache ich nochmal Skrei, der kann das ebenfalls gut vertragen.
Sie passt halt nicht zu jedem aber wie der Herr, so's G'scherr!
:)

Alex [Chef Hansen] hat gesagt…

Ich dachte vielleicht ist das ja der selbe Metro von dem wir sprechen und ich darf vielleicht vielleicht doch mal mit ;-)

Arthurs Tochter hat gesagt…

@Alex:
also ICH würde Dich mitnehmen! :)

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Alex,
also bei uns ist es die Metro Dresden. Mitnehmen können wir dich! Aber das Einkaufen mit mir und dem Herrn kampi ist stressig, da haste nix zu lachen!!!! Fahr mal lieber mit Astrid!

Alex [Chef Hansen] hat gesagt…

Au ja, Metro, Metro, Metro *hüpf*. Aber könnt ich nicht einfach meinen Blog als Unternehmen gründen und mir damit einen Metro-Ausweis erschleichen? Ich muss mich mal ernsthafter mit dem Thema Metro beschäftigen... Wer sich einen virtuellen Nachtisch verdienen will, darf mich anmailen ;-)

Hannes hat gesagt…

Perfekt, unglaublich gute Zusammenstellung, die Balsamico-Reduktion ergänzt die Linsen zu einem Traum! Herrlich gemacht!

Isi hat gesagt…

Hihi...jaja, so ist man als Blogger unter Beobachtung. Ich hätte aber auch gerne ne Metro :-( schmoll...