Mittwoch, 18. August 2010

Anleihe bei Arthurs Tochter-mein Fond

Ja, im Moment grassiert so ein wenig das Fondfieber. So auch bei mir. Deshalb hier mein Beitrag als Bild.
Ohne Rezept und Kommentar.
Ausführlich nachlesen wie es geht bitte bei AT.



Kommentare:

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Du glückliche, Du hast Gas.
Fonds sollte man immer im Haus haben.

...Frau Kampi... hat gesagt…

Ja meinen guten alten Gasherd möchte ich nicht missen. Ich denke schon einige Zeit über eine Neuanschaffung nach. Aber mein beschränkter Platz macht mir einen Strich. Ich hab in meinem Kochloch einfach nicht den Platz um mir einen 5-Flammer zuzulegen. Aber wie schon der Großvater des Herrn Kampi sagte: Nicht der gute Kochtopf macht das gute Essen, sondern der gute Koch

Jutta Lorbeerkrone hat gesagt…

Ich muesste auch mal anfangen ordentlich Fonds herzustellen. Schmeckt einfach besser und sieht anscheinend ja auch gut aus! Einen lieben Gruss - Jutta

Suse hat gesagt…

Der Topf ist so aber nur fürs Foto dekoriert? In so großen Stücken kochst du das Gemüse nicht mit, oder?

Arthurs Tochter hat gesagt…

Bilder sagen mehr als Worte!
:)
Danke fürs Verlinken! Ein guter Fond, bzw. eine gute Suppe wärmt das Herz.

...Frau Kampi... hat gesagt…

@Jutta,
Fond kochen lohmt sich wirklich. Und macht sich ja fast von selbst.
@Suse,
die Stücken sehen sicher gröber aus, als sie sind. Da das ganze ja lange genug kocht, mach ich mir nicht so viel Arbeit bei der Schnippelei. Geworden ist er auf jeden Fall lecker.
@AT,
aber bitte immer wieder gerne. Du hast das so fantastisch beschrieben. Besser kann ich es nicht.